Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Donaudelta

30. Mai 2014 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Donaudelta&Rum

Ich stelle mir das Mündungsgebiet der Donau vor wie ein Baum (die Donau), der in die Erde mit 3 dicken Wurzeln verzweigt und ein mächtiges Wurzelsystem mit Wurzelausläufern, Querwurzeln, Trieben gebildet hat. Und dazwischen passiert einiges. Im Delta ist diese Wurzelwerk ein Netzwerk aus zahlreichen Seitenarmen, einigen kleineren Flüssen, Kanälen und Seitenkanälen. Diese Wasserwege erweitern sich vielfach zu Seen.

Wikipedia: Der nördlich gelegene Chiliaarm ist mit einer Länge von 116 km der größte der drei Donauarme (im Delta RE). An der Verzweigung in Ismajil trennt sich der Tulceaarm vom Chiliaarm, wonach der Chiliaarm noch 67 Prozent der Gesamtwassermenge der Donau über etwa 25 Mündungen zum Schwarzen Meer trägt.
Der Sulinaarm läuft in gerader Linie von Westen nach Osten und führt nach der Abzweigung nur etwa 13 Prozent des gesamten Stromwassers, ist aber der für die Schifffahrt wichtigste Donauarm. Etwa 20 Prozent der Wassermenge gelangt durch den 70 km langen Sfântu-Gheorghe-Arm ins Meer. Der Arm durchfließt den südlichsten und landschaftlich schönsten Teil des Donaudeltas. …
Unmittelbar südlich schließt sich ein von Kanälen gespeister
Lagunenkomplex an.

Br. Chilia
Donaudelta
Donaudelta

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post