Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Wer steckt hinter den Separatisten der Ostukraine?

24. Juli 2014 , Geschrieben von REinloft

Ich habe einen sehr interessanten Artikel gefunden für alle, die profundere Informationen über Hintergründe und Hintermänner der ukrainischen Separatisten habe wollen.
Hier: http://www.nachdenkseiten.de/?p=22496

Unsere offiziellen Medien sagen, an dem Bürgerkrieg in der Ostukraine sei Putin schuld, der lenke die Separatisten. Alternative Medien halten dagegen Kiew für ursächlich Schuld an dem Konflikt. Diese, mit Faschisten durchsetzte Regierung habe die russenfreundliche Ostukraine ausgegrenzt und sie in den jetzigen Konflikt getrieben. Und hinter der westlich orientierten neuen ukrainischen Regierung stecke die EU, die Nato mit ihren expansiven Interessen und hinter allem die USA.

Jede dieser Sichtweisen beinhaltet ein fitzelchen Wahrheit und viel Ideologie. Über die Männer in der Ostukraine und was sie denken und wer sie lenkt wissen wir dagegen recht wenig. Uns wird vorgemacht, sie seien der verlängerte Arm Putins. Das sind sie offenbar nicht. Es ist komplizierter und komplexer. Und schon gar nicht einfach.

Die Separatisten der Ostukraine sind Ultranationalisten. Und offenbar der verlängerte (Kampf)Arm russischer Gruppen von Nationalisten bis Ultranationalisten die breite Zustimmung in der Bevölkerung haben. Diese Seilschaften gehen hinauf bis in die höchsten gesellschaftlichen Sphären und haben Einfluss. Aber - und das wird in unseren politischen und journalistischen Kreisen nicht anerkannt - es gibt auch andere Tendenzen.

Dazu muss das nationalliberale Lager gelten, dessen hierzulande wohl bekanntestes Gesicht der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew ist. Die Nationalliberalen treten für eine Modernisierung Russlands ein – sie setzen neben dem (dosierten) Individualismus vor allem auf internationale Verträge und Kooperationen, mit denen Russland der Weg zur Modernisierung geebnet wird.

Dritte nennenswerte Einflussgruppe sind Oligarchen und die Vertreter der Armee und der Geheimdienste, deren wohl prominentestes Gesicht Sergej Iwanow, der Leiter der russischen Präsidialverwaltung ist.

Und Putin laviert zwischen diesen Lagern. Er gehört offenbar keinem dieser Lager an. Sein politischer Überlebenswille aber lässt mal diesem mal jenem Lager zu, ihre Tendenzen durch zu bringen.

Um so wichtiger wäre es, das Lager Medwedews zu stärken. Die jetzige westliche Politik der Schuldzuweisung, der Sanktionen und Expansionsgedanken stärkt nur das Lager der Ultras, die so was ja schon immer vorausgesehen haben.


Wer mehr wissen möchte über Hintergründe und Hintermänner der ukrainischen Separatisten, dem empfehle ich diesen Artikel von Jens Berger: http://www.nachdenkseiten.de/?p=22496

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post