Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Splitter der Woche: Treppenlicht; Edathy; Modellwohnung

6. März 2015 , Geschrieben von REinloft Veröffentlicht in #Meine Welten heute

Splitter der Woche: Treppenlicht; Edathy; Modellwohnung

Treppenlicht
Stolz bin ich auf meine neue Lampe. OK, sie ist nicht neu, bis dato hing sie am Haus. Da aber Bäume und Sträucher zu groß geworden waren, hat sie die Treppe nicht mehr beschienen. Und dann hatte ich eine Idee. Siehe Bild. Jetzt kann man wieder eine beleuchtete Treppe benutzen.

Edathy
Hat mich überrascht, dieser geballt Volkszorn im Netz. Zwei Gründe gibt es anscheinend: Einmal das Gefühl, „die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen“, das Andere, dass dieser perverse Typ auch noch uneinsichtig ist wo er doch auf Knien um Vergebung bitten müsste.
Jakob Augstein hat dazu einen erfreulich coolen Kommentar geschrieben, der meine Meinung trifft. „Seine Strafe sind nicht die 5000 Euro, die er dem Kinderschutzbund zahlen sollte …Seine Strafe ist der soziale Tod“. Reaktionen auf Edathy-Urteil: Das ungesunde Volksempfinden (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jakob-augstein-kolumne-zum-fall-edathy-a-1021894.html#ref=rss)

Modellwohnung für Asylantinnen in H
Wir hatten einen Konflikt. Nicht mit den Frauen aus der Modellwohnung, nein, mit einem Paar das statt helfen Unruhe und Ärger verursachte. Das ist gelöst. Jetzt geht es da oben wieder gut.

Wir haben mal aufgeschrieben, was in der Modellwohnung mit den Frauen so alles an Arbeit anfällt:
27 Leute eingeschrieben als potentielle Unterstützer 8 Leute im Koordinationskreis und hauptsächlich tätig
Allgemein/ offiziell Sprachunterricht 2 x die Woche in Friedensdorf; Neuaufnahmen kommen Montags, angemeldet bei der Gemeinde. M. macht dann: Einweisung ins Haus; Konto bei der Bank in Dautphe anlegen; Tafel anmelden: Erstanmeldung in Biedenkopf/ wöchentlich abholen in Dautphe; Ersteinkauf (Türken Biedenkopf wg Gewürze)
Leistungen Dorf Begrüßungs-Kuchen / Blumen; Fernseher/ CD Player / Programme Eritrea und Arabisch / CD Filme Internet/ W- Lan ( im Verfahren); Kleidersammlung; Gymnastik in der Frauenegruppe & Langlauf mit Sportgruppe; Frauen Fußball Friedensdorf; Häkelkurs, Strümpfe Stricken; Fahrt zum Gottesdienst Sonntags mit Übersetzung in Bad Endbach; Fahrdienste verschiedene: sehr häufig Arzt-Termine plus Dolmetschen organisieren; Zusätzlicher Sprachunterricht 3 Mal pro Wo (M); Hausmeister-Dienste; Deutsch Schreiben für Arabisch sprachliche; Vorlesen/ Gesellschaft/ Spaziergang / Besuche privat; Fahrräder bereit gestellt und repariert / Unterricht im Fahrradfahrer folgt; Lösen von persönlichen Problemen (zB offiziell wurde eine KontoNr falsch zugeordnet. Das zu entwirren dauert.)
Der Pfarrer hat uns über den grünen Klee gelobt: „Wollte nur mal sagen: Ich finde es sehr beeindruckend, was Sie da machen – und ziehe alle Hüte!“ Prima!

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post