Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Splitter vom Tage: Griechenland und kein Ende; Sklaverei in den USA

16. März 2015 , Geschrieben von REinloft Veröffentlicht in #Unsere Welten - unsere Probleme

Waren schöne Zeiten. Bild von 1981
Waren schöne Zeiten. Bild von 1981

Im „Hinterländer Anzeiger“ gibt es öfters Gastkommentare. Am Sonntag war Gregor Gysi dran. Ich lese gerne, was er zu sagen hat. Diesmal ging es um Griechenland - „Die griechische Krise setzt sich fort“. Ja, das wissen auch wir. Doch er erinnert nochmals an den Gesamtzusammenhang. Die brauchen dringend Geld, um die Schulden zu refinanzieren. Die Eurogruppe sagt glasklar, nur unter ihren Bedingungen. Und dann erinnert Gysi, zu was diese Kürzungspolitik geführt hat:
Die öffentlichen Schulden sind von 120 auf 176 Prozent gestiegen
Ein Drittel aller Unternehmen gingen pleite
Die Einkommen sanken um 38 %
Die Renten um 45 %
Die Wirtschaftsleistung sank um ein Viertel
Die Investitionen brachen um 84 % ein
Die Kindersterblichkeit stieg um 43% (Ich kann es kaum glauben, doch die Zahlen stammen aus einer Anfrage der Linksfraktion an die Bundesregierung)

Auch nicht zu glauben, dass Schäuble & Co trotzdem immer weiter machen. Altbekannt (und Gysi wiederholt es): „Schulden lassen sich nicht durch Abbau, sondern durch Aufbau, durch Stärkung der Nachfrage, der Investitionen, der Anhebung von Löhnen und Renten bedienen“.

Warum tun die das? Fehlgeleitete Wirtschaftspolitik durch Starren auf die Neoliberale Theorie (sie passt so gut zur „Schwarzen Null“)? Rechthaberei (was ich einmal beschlossen habe bleibt richtig, auch wenn es falsch ist?) Schwingt alles mit. Doch jetzt geht es darüber hinaus um Politik. Diese Linksregierung in Griechenland mit ihren anderen Vorstellungen darf nicht gewinnen. Sonst kommen die Wähler in den anderen Euro-Ländern wohlmöglich auch auf den Geschmack. Und wählen diese unsagbare Euro-Clique ab. Zu schön um wahr zu sein.

1995 – Als letzter Bundes­staat ratifi­ziert Mississippi den 1865 vorgelegten 13. Verfas­sungs­zusatz zur Ab­schaffung der Sklaverei in den USA. (aus Wikipedia)

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post