Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Als Senior Experten in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien

8. Mai 2015 , Geschrieben von REinloft Veröffentlicht in #Andere Welten - andere Probleme

Neubau im Hinterhof-Loch im Zimmer
Neubau im Hinterhof-Loch im Zimmer

Gerade geht mal wieder das Internet, muss ausgenutzt werden:

Mittwoch, den 6.Mai 2015
Wieder Abends, draußen schlägt eine Trommel einsam ihren Takt immerdar.

Heute bei der Bolivianisch-Deutschen Handelskammer. Auffallend die Frauendominanz. Leitend in Santa Cruz zwei Frauen, ebenso in La Paz zwei Frauen vorneweg. Sie propagieren das duale Ausbildungssystem mit einem Ausbildungsprogramm für Außenhandelskaufleute. Das aber, sagt sie, ist in Deutsch. Mit deutschen Ausbildern und deutschen Lehrbüchern. Witzig.

Die Trommel ist gar nicht alleine. Hinter ihr trägt der Wind leise die Töne eines Blechorchester herüber, monoton, an- und abschwellend.

Jetzt installiere ich Outlook. Ham sie zwar auf ihren PCs, kennen sie aber nicht. Und wie wollen sie Serienbriefe per Email versenden? No Señor, Email-Adressen von unseren Schülern haben wir nicht. Wir versenden per Post. Witzig. Diese Entwicklung haben sie übersprungen. Sie chatten mit WhatsApp.

Donnerstag, den 7.Mai 2015
Das Klein-Klein der täglichen Unkoordiniertheit und die Überwindung strukturellen Probleme ist schwieriger als ich gedacht habe. Manchmal komme ich an meine Grenzen. All die vielen Fäden, an denen ich ziehe und nirgendwo ein Seil, um sich lang zu hangeln. Und wenn ich doch mal einen kleinen Strick erwische, zerfasert er umgehend. Was bleibt? Veränderte Kleinigkeiten und Baustellen.

Ich kämpfe um „meine“ Internetseite. Dafür brauche ich Geld, so 100,-€. Der SES hat schon abgesagt (ich soll nochmals intensiv argumentieren, damit sie eine Ausnahme machen können, denn Projektfinanzierung gibt es nicht). Und CECAP hat sich gerade durchgerungen, die Installation des Server zu finanzieren, meiner anderen größeren Baustelle. Der Typ, ders machen soll, kommt aber nicht. Ich sitz ihm auf der Pelle.

Einen Film soll ich machen über CECAP 2015. Für das Parade-Ereignis Prüfungsfeier mit Hymne BOL und Hymne Santa Cruz und Rede hin und Rede her und Ehrung hier und Fahne da, alle in vorgeschriebener Kleidung (die genaue Anweisung hängt aus).

Das letzte Stück Garten in dem zugebauten Innenhof haben sie heute Morgen eliminiert. Die Bananenstauden und Orangenbäumchen sind weg. Ein weiterer Raum soll eingezwängt werden. Als wir Mittags in unser Zimmer kamen, waren zwei Löcher in die Außenwand gestemmt als Auflagen der Träger. Das Zimmer voller Bruchstücke und Staub. An Mittagsruhe ist nicht zu denken.
Mit einfachsten Werkzeugen, doch gekonnt arbeiten sie, die Backen dick mit Coca ausgestopft und trotz der Kälte in Sandalen ohne Strümpfe. Abends um 10:00 sind sie immer noch dran, die erste Trägerarmierung zwischen den Wänden hoch oben ist mit Beton gefüllt, das Fundament ist dran. Bis Mitternacht wollen sie arbeiten. Da helfen Coca-Blätter.

Heute Abend gab es Reis mit Knorpel. Der Hund hat sich gefreut. Manchmal gibt es mittags Suppe, Reis und Linsen, abends Suppe mit Linsen und Reis. Suppe gibt es abends öfters. Bei diesem kalten Wetter tut das gut. M hat sich heute Wintersachen gekauft. Sehr schöne.

M. und als ich sei dann hatte, waren es auf einmal wieder 25 Grad.
Bei mir ist es ein Wechselbad der Gefühle. Wenn die Schüler so nett zu mir sind und nach dem Unterricht klatschen, geht es mir super, aber manchmal ist es zum Verzwatzeln. Dann ist die Klasse, die ich haben soll, nicht da oder hat keine Zeit, dafür habe ich andere, auf die ich nicht vorbereitet bin, oder ich soll zwei gemeinsam belehren, die auf einem unterschiedlichen Stand sind. Sie sind auch nicht gewohnt, dauernd selbst zu reden, da verlange ich etwas von ihnen, das sie nicht kennen. Sie kennen, dass etwas diktiert wird und sie mitschreiben. Und wenn es nicht so läuft, wie ich es mir vorgestellt habe, kommen sofort meine lebenslang erworbenen Selbstzweifel aus ihren Löchern. Aber heute lief es sehr gut und so bin ich mal wieder glücklich.
Eigentlich wollen wir jetzt schlafen, aber draußen lassen die Bauarbeiter eine grausam schrille Maschine laufen. Also lesen wir noch ein bisschen und stellen die Musik laut.

Winterpulli BOL-Modell - sehr schön. Auch der Pulli

Winterpulli BOL-Modell - sehr schön. Auch der Pulli

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post