Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Benicàssim: Fahrradunfall, v und f verwechselt, Orangen

3. Februar 2016 , Geschrieben von REinloft Veröffentlicht in #Meine Welten heute

Rumänische Speisekarte mitten in Spanien
Rumänische Speisekarte mitten in Spanien

Dienstag, den 2. Februar 2016
Dem Mann, der aus der Gasse hinter der Hausecke geschossen kam, konnte ich noch ausweichen, dem Rad der Frau dahinter nicht. Sie war wie ein dunkler Schatten, der über mich kam und mich mitriss. Mir ist nicht viel passiert, der Frau schon mehr am Ellbogen und am Kopf. Nein, den Notarzt wollten sie nicht. Ich bin noch eine Weile bei ihnen geblieben, sie sprach spanisch mit mir, französisch mit ihrem Mann. Und war geschockt. Jetzt habe ich schwache Beine. Fahrrad fahren ist ganz schön gefährlich.
Sie hat mir zum Abschied noch ein Kompliment gemacht. Ich sei bestimmt jünger als ich aussähe. Weil ich so lange in der Hocke sitzen könne.

Zwei neue Nachbarn. Sie kommen seit 10 Jahren, meist schon im Dezember. Der eine ist 85 und hat sich gerade ein neues Wohnmobil gekauft. Das nenne ich optimistisch.

Mittwoch, den 3. Februar 2016
Gestern Abend wieder beim Rumänen. Diesmal spanisch gegessen. Salatplatte mit allem Möglichen drauf, Hähnchenschenkel, scharfe Wurst, jeweils 1/2 Dtzd. und Papas bravas - ein Riesenteller. Zwei Wein, zwei Cognac samt Kaffee dazu 17,- €. Im Fernsehen lief ein Film über die Serengeti mit rumänischem Untertitel. Sagt M, warum hast du winterliche Wurst bestellt? Du wolltest doch höllische. Tja, kommt davon, wenn man invierno mit infierno verwechselt.


Eben war der Wagen mit den Orangen wieder da. Sie sind so saftig, der läuft einem das Kinn herab wenn man reinbeißt. Es ist Fakt: die schicken uns zweite Wahl nach D. Bei allem, was mit Essen zu tun hat.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post