Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Unser Dorf ist schöner geworden: eritreische Kaffeezeremonie

1. Juni 2016 , Geschrieben von REinloft Veröffentlicht in #Meine Welten heute

Die beiden Freundinnen aus Eritrea haben sich im Dorf nierdergelassen nach ihrer Anerkennung als Flüchtlinge. Es war unser Traum, dass das Dorf bunter werde. Schöner. Interessanter. Der Anfang ist gemacht.

Sonntag Nachmittags kamen sie zu Mutter mit ihrer Ausrüstung zur Kaffeezeremonie. Die dauert mindestens 1 Stunde. Drei Mal (und mehr) wird der Kaffee neu aufgekocht und serviert. Nix mit schnell mal to go. Zeit ist das, was man hat. Afrika halt.

Im kleinen Tischchen ist die Ausrüstung untergebracht und es dient zum servieren.

Im kleinen Tischchen ist die Ausrüstung untergebracht und es dient zum servieren.

Zuerst werden die Kaffeebohnen geröstet

Zuerst werden die Kaffeebohnen geröstet

Danach werden sie gemahlen (in Afrika auch im Mörser gestampft). Rechts kocht Wasser im bauchigen Krug

Danach werden sie gemahlen (in Afrika auch im Mörser gestampft). Rechts kocht Wasser im bauchigen Krug

Der Kaffee wird aufgekocht im Krug

Der Kaffee wird aufgekocht im Krug

und mehrmals umgeschüttet
und mehrmals umgeschüttet

und mehrmals umgeschüttet

dann wird Popkorn zubereitet und Holzkohle angeglühtdann wird Popkorn zubereitet und Holzkohle angeglüht

dann wird Popkorn zubereitet und Holzkohle angeglüht

Der gute Geruch von Weihrauch gehört zur Zeremonie

Der gute Geruch von Weihrauch gehört zur Zeremonie

Der fertige Kaffee wird mit einem langen Strahl gekonnt in die kleinen Tassen eingefülltDer fertige Kaffee wird mit einem langen Strahl gekonnt in die kleinen Tassen eingefüllt

Der fertige Kaffee wird mit einem langen Strahl gekonnt in die kleinen Tassen eingefüllt

und genossen.

und genossen.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post