Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Santa Cruz 2017 die 9.: Karneval in Santa Cruz

2. März 2017 , Geschrieben von REinloft Veröffentlicht in #Lateinamerika, #Meine Welten heute

Santa Cruz 2017 die 9.: Karneval in Santa Cruz
Santa Cruz 2017 die 9.: Karneval in Santa Cruz

(M) Am Samstag waren wir mit Großfamilie beim Karnevalsumzug. Den Spaß mit dem Schaum muss man mögen: jeder hat eine Sprühdose und beschießt die Anderen mit Schaum, auf die Haare, ins Gesicht…. Es gibt auch regelrechte Schlachten. Okay, wenn man dann mehr getrunken hat, findet man es vielleicht witzig….Nach unserer Einschätzung waren die Mehrzahl der Teilnehmer beim Corso reiche Leute, die sich die teuren Kostüme leisten können. Viele ältere unförmige Männer und Frauen dabei. Die wenigsten hatten gute Körper und wir haben voller Sehnsucht an  Rio de Janeiro gedacht. Wir haben uns trotzdem amüsiert. Wenn es die Musik hergab, haben wir getanzt und mitgesungen. Antonio (Alfredos Vater) und Lourdes (Mutter) haben uns für nächstes Jahr eingeladen, sie zu besuchen, ohne SES. Wir waren auch wieder bei ihnen zum Essen. Wirklich eine nette Familie. Aber auch Karens Eltern und Geschwister. Um halb vier nachts waren wir wieder zu Hause.

Gestern war Ausruhen angesagt und nachmittags haben wir uns mit einem anderen SES-Mitarbeiter getroffen, der neu hier ist. Man hat ihn sehr gewarnt, wie gefährlich es hier zugeht und wir waren mit ihm zum Essen in einem typischen Restaurant. Er ist Ingenieur und kennt sich mit Kranen aus. Er war schon in China, Kasachstan und Arabien, aber der Karneval hier war eine Überraschung. 

Man zieht seine ältesten Sachen an - es gibt auch potthässliche Plastikkittel, die man sich überstreift - weil man mit Farbe beworfen und beschmiert wird. 

 

(R) Wenn dünne, weiße Frauen oben auf einem bunt geschmückten Wagen mit den Armen schwenkend den wild um sich schäumenden Zuschauern zuwinken, dann ist das eine der vielen Königinnen des Karnevals auf einem grell dekoriertem Wagen. Einmal haben wir eine leibhaftig gesehen, sie tanzte (ganz gut) und die Masse jubelte. Zu dünn nach meinem Geschmack. Viele hübsche Frauen gibt es hier nicht, sexy angezogen ja. Aber wie überall gibt es für jede mindestens ein Deckelchen. Dienstag waren wir tanzen im Zentrum. Kleidet euch in alte Klamotten, sagten sie, die schmeißen mit Farbe. Viele Häuser waren in Plastik gewickelt und Autos mit Öl und Matsche bedeckt zur Farbabwehr. Und junge Leute sahen aus wie Automechaniker, die in Altöl gefallen sind. Wir hatten Glück, nur M bekam rückseitig eine Ladung ab. Ansonsten dominierten Wasserbomben, Spritzgewehre und Schaumdosen. Die Fraternidades (ich habe berichtet, das sind die, in denen sich Männer jeden Donnerstag treffen), die bilden Karnevalclubs wenn sich der Termin nähert und mieten Straßenzüge. Die werden abgesperrt, drinnen haben sie gleiche bunte Hemden an, kriegen umsonst Bier und Grillgut (fette Wurst und fettes Fleisch samt Yuca und Fritten, Schnaps und Cola muss man an überall aufgestellten Ständen kaufen), und die Band auf der Bühne macht scheppernd dröhnende Musik. Die Frauen dürfen ausnahmsweise mitmachen, denn es wird getanzt. Letztere meist unter sich. Die Herren trinken. Die lokale Musik ist eintönig bumbumbumdibum, nur wenn ihnen mal ein Merenge oder eine Cumbia einfällt wirds lustiger. Für uns. Na ja, nach dem x-ten Bier und Cuba Libre gings ganz gut. Und alle Welt wollte ein Bild mit den Gringos, die da rumhüpften. Da hat uns Karen hingeschleppt. Und zum Schluss wollte ich nicht mehr weg.

 

Nachtrag: Heute (Donnerstag) sind wir wieder wie wild am Arbeiten.

Santa Cruz 2017 die 9.: Karneval in Santa Cruz
Santa Cruz 2017 die 9.: Karneval in Santa Cruz
Santa Cruz 2017 die 9.: Karneval in Santa Cruz

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post