Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

(105) Mosambik 2008 Seniorexperten: Ich krieg eine Krise

6. Dezember 2011 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Von einem der auszog: Afrika

Wo ist das Management?
Der Fisch stinkt vom Kopf heißt es. Unser Mann stinkt nicht, aber diese volkstümliche Erkenntnis zeichnet drastisch die Verwaltungsorganisation. Er will (oder muss er?) alles selber machen und Management by Zuruf regelt den Ablauf. Missionarinnen bestätigen unseren Eindruck der mangelnden Transparenz. Trotzdem Vorsicht: wir wissen noch nicht genug von seinen Erfahrungen. Wer was macht haben wir noch nicht heraus gekriegt. Nur dass der Bischof sehr viel arbeitet und dauernd rotiert. Wenn es so ist wie wir vermuten wird es schwer, ihn zu überzeugen, Verantwortung zu delegieren und einen funktionierenden Staff aufzubauen.
Mein Hudeln um das Kfz aus dem Zoll zu kriegen hat doch noch eine positive Wendung gekriegt. Der Importeur bietet an, bei den Problemen mit der Entzollung zu helfen.

Ich krieg die Krise
Dachte doch, ich hätte in Südamerika und Tansania warten und Geduld gelernt. Hier in Pemba ist alles noch mal langsamer. Das Internet dauert unsäglich lange, ist immer wieder weg, eine Mail abzusetzen ist die reinste Geduldsprobe. Telefonische Verbindungen brüllen das Ohr voll, Fax steht im Büro vom Bischof aber der ist nicht da. Auch die Projektleiterin fehlt öfters, wir kommen nicht weiter. Wir suchen Papiere und Unterlagen, aber die Ordner sind leer. M hat sich den Schreibtisch angesehen. Da liegt ein Kassenbuch. Nix drin. Ein Ordner für Korrespondenz, zwei Einträge von Juni 2007. M ist die Ruhe selbst. Ich schwitze. R-ruht.jpgVielleicht muss ich ab und an mal in den Rückwärtsgang schalten um mitzukommen.

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 12/07/2011 01:38


Irgendwie kann ich den Bischof verstehen! Uns geht es hier ähnlich. Wir versuchen zu delegieren aber es kommt nix bei rum. Was man selbst erledigt, kann man abschließen!


Gegen Stress soll Yoga helfen. 


Liebe Grüße, Katharina

R.Einloft 12/07/2011 11:30



Ja, das ist so, macht man es selber, klappt es wenigstens so, wie man es sich wünscht. Bei einer größeren Organisation fängt das allerdings an, einem über den Kopf zu wachsen. Und wird
ineffizient. Das war bei unserem Bischof so.
Ich mach ja jeden Tag Autogenes Training. Hat auch nichts geholfen.Komm ich ins Rennen, renn ich weiter. Gegen jede Einsicht.


Beste Grüße RE



hanne 12/06/2011 20:18


Entschleunigungstraining - täte uns allen mal gut

R.Einloft 12/07/2011 11:23



Hat nicht viel genutzt, ich hab wie immer funktioniert. Einmal in's Laufen gekommen und weiter gerannt. Dabei hab ich immer für andere so gute Vorschläge.


Liebe Grüße R