Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Geschichten, Abenteuer und Alltag aus verschiedenen Welten. Vom Leben in Deutschland, Chile, Ecuador, Rio de Janeiro, Kolumbien, Tansania, Mosambik und heute im Dorf. Plus Gedankenschnipsel & Bilder zu Allerlei.

Veröffentlicht am von R.Einloft
Veröffentlicht in : #Von einem der auszog: Afrika

Reinhold .JPG-2
Geburtstag am Strand
Hannelie hat ein Bild geschickt. Ein iPod mit meinem Namen drauf. Ja sagt M, dass ist dein Geburtstagsgeschenk von mir. Freue mich wie ein Schneekönig. Technisch wunderschöne Sachen liebe ich sehr. Dann gab es einen Blumenstrauß selbst gepflückte von M (ich hatte gar nicht mitgekriegt, dass am Strand Blumen wachsen und was für schöne!) und einen Kuchen den man mit dem Löffel essen muss gab es auch noch. Er heißt Schoko in Schokolade. Um den war ich schon mehrmals rum geschlichen beim Inder. Und eine Tasse Kaffee gab es. Frisch aus der Küche. Den hat M über 100e Meter Steg bei Wind und Regen in die Hütte transportiert. Ich hab sie gefragt, wie sie das gemacht hat, die volle Tasse bei dem wackeligen Steg und bei dem starken Regen bis ans Bett zu bringen. Sie wollte nicht raus mit der Sprache, ich hab ihr versprochen, nicht böse zu werde, da hat sie es verraten. Hinter der Küche hat sie einen tiefen Schluck genommen und vor der Hütte wieder zurückgespuckt. Ich hatte schon ausgetrunken als sie das erzählt hat. (M: hahaha. Jetzt schiebst du mir auch noch deine alten Witze unter). Viele Emails gabs, sogar von Leuten, von denen ich es nie erwartet hätte. Und einen ganz langen Brief von zu Hause! Ach wie schön. Ich kann nicht antworten, die Internetleitung ist hier so langsam, dass mir die Verbindung im Bischofs Haus schnell vorkommt. Wie muss das erst sein, wenn wir wieder in D sind? Wutsch und die Emails sind futsch. Hier kann man ruhig zwischen Empfang und Senden mal Mittagessen gehen. Um dann begrüßt zu werden: Server antwortet nicht mehr.

Den kirchlichen Hochzeitstag einen Tag später zu feiern gelang nicht mehr. Sind dem Alkohol etwas entwöhnt und abends um zehn Uhr müde.

M hat zum Hochzeitstag Geschmeide bekommen, arabisch ziselierten Silberschmuck, der auf ihrer braunen Haut sehr edel aussieht. Wird sich zeigen,, wie er auf winterlich-blasser Haut wirkt.

Marianne-mit-Schmuck.JPG.jpg

Kommentiere diesen Post

Diese Seite teilen Facebook Twitter Google+ Pinterest
Folge diesem Blog