Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Graue Tage

25. April 2012 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Burn Out - Tinnitus u.a. Krankheiten

Gestern grau der Himmel und das Tal, dito mein Seelchen.
Heute Morgen
strahlender Sonnenschein,
die Vögel zwitscherten und sangen
ein Lied auf den herrlichen Tag
Doch mein Seelchen wollte grau bleiben
Da hat sich der Tag besonnen
und sich ihm angepasst
(Zuweilen durchschneidet ein Sonnenstrahl
das düstere Gewölk
und lockt: schau wie schön ist doch die Welt)

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 04/26/2012 00:08


Manchmal hat man solche Tage. Dann weiß man aber auch wieder die anderen, hellen und freundlichen Tage zu schätzen. Nichts bleibt gleich, alles verändert sich, auch wenn man due Nuancen jetzt
vielleicht noch nicht bemerkt.


Ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Tag!


Liebe Grüße, Katharina

R.Einloft 04/26/2012 14:22



Ja, das ist so. Bei mir sind es Überbleibsel einer großen Krankheit, die in Schüben immer mal wieder kommt. Doch Gott sein Dank nur noch kurz und geht vorbei. Darauf kann ich bauen. Und
Veränderungen, ach, die hab ich gerne. Langweilig,wenn alles so bleibt.


Danke für deine Wünsche, Katharina. Leider nicht sonnig, noch immer regnerisch im Tal, aber das soll sich ändern und Mutter sagt, die Pflanzen brauche es.


Grüße und so, Re



Joachim 04/25/2012 20:11


Ein hübsches kleines Gedicht in freier Versform. Wenn's nur das ist, wo Mensch und Natur mal nicht im Einklang stehen, können wir voll zufrieden sein.


LG Joachim

R.Einloft 04/26/2012 14:27



Aber ja, weil solche grauen Tage vorbei gehen und irgendwann die Sonne wieder lacht. Auch in einem selbst. Es geht. Wieder gut.


Besten Grüße, RE