Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Konsumrausch - Nein, danke

28. Oktober 2013 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Unsere Welten - unsere Probleme

28. Oktober 2013 12:30 -. Grau überm Tal, dicke Wolken fliegen vorbei. Windig, regnerisch, die Blätter fallen, Herbst eben. 16 Grad. Rio 26 Grad, Sonne; Dar es Salaam 30 Grad, Sonne

Konsum ist geil, tendiert zur Maßlosigkeit und beschert doch langfristig nicht mehr Glück. Wir gewöhnen uns immer an das neue, höhere Niveau.

Konsum ufert aus. Allein die Ausstattung mit elektronischen Geräten ist in den letzten Jahren explosionsartig gestiegen. Zehn Millionen Fernseher, 13 Millionen Computer, 22 Millionen Handys gingen allein 2012 über den Tresen. Vieles gibt es mehrfach. Auf 100 Haushalte kamen 2011 160 Mobiltelefone. Forscher schätzen, dass bereits ein 18-Jähriger im Schnitt 500 Produkte in seinem Zimmer hortet. Wenn alle auf der Welt so leben würden wie wir, bräuchten wir 3 Mal die Ressourcen der Erde.

Der Konsumrausch war möglich, solange sich nur 1-2 Milliarden Menschen das leisten konnten. Jetzt holen die Mittelschichten der Schwellenländer auf. In China fahren z.Z. 13 Millionen Autos, in 2050 schätzt man, werden es zwischen 500 und 600 Millionen sein. Fast so viel, wie heute weltweit unterwegs sind ( 820 Millionen). Adé CO2 Reduktion. Kannste vergessen. 

Das und was man dagegen tun kann, persönlich (reicht nicht) und gesellschaftlich, und welche Konsequenzen das alles hat steht in dem lesenswerten Spiegel-Artikel:

Konsumverweigerer: „Geschichten vom Loslassen“.

Hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/konsumverweigerer-zweifel-am-model-vom-ewigen-wachstum-a-923964.html   

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post