Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Lima 29. Dezember 2013

31. Dezember 2013 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Lateinamerika

24 Grad, leicht bewölkt

Lima - 03Am Freitag nach Dietzenbach gefahren, Samstag frühmorgens um 1/2 5.00 hat uns H, die ewige Fahrerin (was hätten wir ohne ihren Service gemacht?) zum Flughafen gebracht, in Madrid war langer Aufenthalt und Verspätung, um 3:00 Uhr Nachts, nach 23 Std., lagen uns Frank und die Enkel in den Armen. 1 1/2 Jahre hatten wir sie nicht gesehen. Wir waren in Lima

Und nun sind die Enkel groß. Tati hatte vorgestern ihren 18. Geburtstag, ist eine langbeinige Schönheit geworden und Jan, der Frauenliebling, überragt mich. Wir waren noch in unserer Lima - 04Lieblingsbar draußen auf der Mole im Meer. Pisco sour zur Begrüßung musste sein. Auch zwei. Dann war es 6:00 als wir ins Bett kamen. 24:00 peruanische Zeit.

Wir sind wieder in unserem zweiten Zuhause. Vieles ist anders, einiges schöner, anderes nicht. Was ist anders?
Tropische Früchte lassen Geschmacksknospen explodieren, Mangos schmecken zum Reinknien, sie ist die beste Frucht die wir kennen, doch mit Vorsicht zu genießen, wenn sie reif ist, tropft sie. (am Besten ausziehen und in die Badewanne setzen); Autos fahren weniger nach Regeln denn nach Sicht aber nicht nach Vorsicht; es ist warm und sonnig, kein Wunder, wir sind unweit südlich des Äquators und es ist Sommer; Klopapier kommt nicht in´s Klo wg. Verstopfungsgefahr; Supermärkte haben Sonntags auf, überall helfende Hände, die zeigen, anbieten, auf das Band legen, in Tüten packen, nach Hause tragen, die Arbeit ist billig; Auto-Alarmanlagen schrillen, kann auch mal die Nacht durch gehen oder bis die Batterie leer ist, scheint nicht sehr zu stören; Schuhputzer bringen Schuhe auf ungeahnten Glanz; Strominstallationen sind selten geordnet und gerade, eher verknotet und durcheinander; die Menschen: Individuen, weniger normiert; Frauen durchweg kleiner, oft sexy angezogen mit langem, dunklem Haar das im Winde weht.

Dauermüde. Diesmal hat mich der Time Lag besonders erwischt. M ist glücklich und trällert vor sich hin. Frank hat uns eine kleine Wohnung angemietet, da können wir selbst kochen und die Familie einladen.

 

 

(klick mal hier drauf)

Lima - 05

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post