Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Neues von G.

3. Juli 2013 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Burn Out - Tinnitus u.a. Krankheiten

Mittwoch Morgens 3.7.2013


Noch immer ist G ohne Bewusstsein (so weit man das sagen kann, genau wissen sie nicht, was ein Mensch in dieser Lage mit kriegt). Die Herz-Lungenmaschine ist gestern abgeschlossen worden. G atmet nun weitgehend alleine, die restliche Luft kriegt er extern. Durch den Luftröhrenschnitt wird die Lunge mit ca. 30% Sauerstoff versorgt. Morgen soll er aus der Narkose aufgeweckt werden. 


 

Er liegt nun in der Intensivstation Kardiologie. L sagt, dort würde er sehr gut versorgt und sie vertraut den Ärzten und dem Pflegepersonal. G braucht eine hohe Dosis Narkosemittel. Den Eingangsverdacht auf Drogen- oder Alkoholabhängigkeit konnte L entkräften, G war nie Alkoholiker  (schon nach 1 Glas Wein fing er wie wild an zu niesen) oder Drogenanfällig. Könnte höchstens sein, dass er Tabletten gegen den hohen Stress und die langen Arbeitstage genommen hat. Die Ärzte sagen, er hätte eine sehr gute Konstitution, Herz und Lunge seien kräftig, sonst hätten er die Strapazen der Operation nicht überstanden. Ein kleiner Lichtblick.

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Conchi 07/04/2013 16:38


Ohh, je, das sind ja alles ganz üble und gefährliche Erkrankungen, und es


tut mir wirklich sehr leid, dass euer Adoptivsohn das erleiden muss!!


Auch für euch tut es mir sehr leid, denn ihr leidet natürlich mit ihm.


Ich hoffe, dass er es bald geschaft hat, und dann schnell wieder aufbaut!!


Euch wünsche ich ebenfalls weiterhin viel Kraft, ihn zu unterstützen,


und mit diesem schweren Schicksal zurecht zu kommen!!


 


Lasst euch alle nicht unterkriegen, ich denke an euch!!


 


GLG Conchi

R.Einloft 07/04/2013 16:46



Danke Conchi!



Conchi 07/04/2013 13:10


Hallo,


 


ein kleiner Lichtblick ist schon viel Wert, und ich wünsche G von Herzen,


dass alles bald wieder besser wird, und das Aufwachen gut verläuft.


Ich weis zwar nicht genau, um welche Krankheit es geht, aber es scheint ja


sehr schlimm zu sein, und ich hoffe, dass G das Schlimmste nun hinter sich hat!!


 


Die allerbesten Wünsche für euch


sendet euch Conchi

R.Einloft 07/04/2013 13:27



Er hatte einen Gehirnschlag, der Kopf wurde aufgemeiselt, dann einen Herzinfarkt und eine Lungenenentzündung samt 2 großen Herzoperationen. Mehr tot als lebendig. G ist unser Adoptivsohn.


Gruß RE