Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Senior-Experten in Bangladesch? Noch nicht

18. September 2012 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Von einem der auszog: Asien

Montag, 17. September 2012 14:38 -. Die Sonne strahlt vom blauen Himmel, Schmetterlinge sind unterwegs, Blumen fangen an zu blühen, 22 Grad - Spätsommer im Tal. Ab Morgen soll es Herbst werden
Dhaka 29 Grad, z.Z. Sonne, es kann regnen, Dar es Salaam 30 Grad, leicht bewölkt.

Neues von der Visa Front; Abflug Donnerstag gecancelt, neues Datum offen. Die Botschaft von Bangladesch hat neue Regeln für NGO-Visa.  Ob das mit der Angst vor Ausschreitungen, Terror- und Fundamentalisten zusammenhängt, wissen wir nicht. (Scheint wahrlich wahr, besagten Schandfilm haben fundamentalistische Christen gemacht einzig mit dem Ziel, Hass zu schüren). Nun will die Botschaft weitere Bestätigungen aus Dhaka. Die kriegen sie bestimmt recht schnell. Und dann geht das bestimmt nicht recht schnell, bis die Stempel im Pass sind. Nicht unbekannt, doch unangenehm.

Komme wir vor wie in alten Zeiten in einer Karawanserei. Wann geht das nächste Kamel nach Bangladesh. Ruhe, Bruder, ruhig Blut. Gerade ist eins reingekommen, das muss jetzt ruhen, wie lange weiß ich nicht, dann trinkt es einige Tage auf Vorrat und dann geht es noch lange nicht los. Aber irgendwann geht es los, Inshallah.

Das Treffen heute Morgen in Frankenberg mit Bettina und Friedrich war erleichternd. Sie kommen gerade von dort, auch unser Projekt hat mir ihrer Arbeit zu tun. Und bald sind sie wieder in Dhaka. Und laden uns ein. Jetzt wissen wir wo man als Langnase die Wochenenden verbringen kann (in den Clubs), wie die Arbeitszeiten sind (Freitag und Samstag sind Feiertage, Sonntag bis Donnerstag wird gearbeitet), welches Wasser wir meiden sollten (sogar gefiltertes, könnte Arsen drin sein), was M anziehen darf (was sie will, nur keine engen Hosen und keine großen Ausschnitte, Westlerbonus), wie sie Englisch sprechen im Projekt (einfach in kurzen Sätzen), was ich vielleicht tun kann (Qualität der Arbeit samt Kontrolle verbessern), dass sie liebend gerne Schokolade essen und nicht kriegen (das hat uns zu Aldi und 20 Tafeln Schokolade gebracht) und einiges mehr. Sie sind nett, die Beiden und sagen, Bangladeschi seien es auch. Wir müssen uns auf Enge und große Lautstärke einstellen. Überall. Das Land ist gerammelt voll von Menschen. Nur auf dem Wasser scheint es ruhiger zu sein und davon haben sie viel. Zum Beispiel den Ganges und den Brahmaputra.

GangesdeltaWikipedia.jpeg„Der Hauptstrom des Ganges, ab dem Übertritt nach Bangladesh Padma genannt, vereinigt sich in Bangladesch mit dem deutlich größeren Brahmaputra, hier Jamuna genannt. Beide Ströme zusammen ergießen sich, inzwischen zum mächtigsten Strom Asiens angewachsen, in den Golf von Bengalen.“  Ein Geflecht von 240 Flüssen und Nebenflüssen mit einer Gesamtlänge von über 24.000 km durchzieht das Land, das gerade mal in der Fläche so groß wie Bayern und Baden Württemberg ist. (Die größte Nord-Süd-Ausdehnung des Landes beträgt 743 km, die größte Ost-West-Ausdehnung 461 km). 30% Prozent des Landes liegen weniger als 10 Meter über dem Meeresspiegel, 30 – 80 % des Landes werden alljährlich durch den Monsun und die Schmelzwässer aus dem Himalaya mit wertvollem Naturdünger überschwemmt. (Quelle: Wikipedia + andere)  

Bangladesch Flüsse Wikipedia

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post