Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Senior-Experten in Bangladesch?: Wartestation weiterhin

24. September 2012 , Geschrieben von R.Einloft Veröffentlicht in #Von einem der auszog: Asien

Montag, 24. September 2012 -. trübe Aussichten im Tal,
Dhaka 32 Grad, Regen, schwül

Heute hätten wir offiziell mit unserer Arbeit beginnen sollen. Doch nach wie vor sitzen wir zu Hause und warten auf den erlösenden Anruf. Das Visum kommt nicht. Und kann dauern. Es ist nicht wegen uns als Person, die tragen da anscheinend ein Machtspielchen zwischen Regierung und Nicht-Regierungs-Organisationen aus. Mehr als 6000 arbeiten bereits im Land und 4000 weitere stehen zur Registrierung an. Vergangenen Monat wurde eine eigene Regierungsorganisation geschaffen, mit der die Arbeit der NGOs kontrolliert werden soll. Und die muss uns anscheinend einladen. NGO‘s sind oft basisorientiert, kritisieren die Regierung und ihre Inaktivität, können unangenehm sein.

Ich habe das mal in Tansania erlebt. Da ging derselbe Streit los. Die Regierung wollte Kontrolle, die NGO‘s wollten weiter ungehindert arbeiten. Auch wir als FES waren betroffen, sollten alles, was wir machen und machen wollten zur Genehmigung vorlegen. Das ging eine Zeit lang hin und her und löste sich irgendwann in Luft auf. So wird das auch hier sein. Doch das kann dauern.

Vielleicht haben wir Glück. Unsere Organisation ist groß und arbeitet mit der Regierung zusammen. Es gibt gute Connections, das kann helfen. Kann auch sein, dass die Spannungen wegen der Demonstrationen gegen diesen unsäglichen Mohamed-Schmähfilm hinzukommen und die Regierung vorsichtig machen. Ja, kann auch sein.

Hoffen wir das Beste, liebe Leser. Ansonsten sitzen wir noch nächstes Jahr auf unseren Koffern. Bildlich gesprochen. Wir packen schnell wenn‘s sein muss. Aus Erfahrung haben wir Listen, die helfen. 



Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post

artemisia 09/24/2012 15:28


kaum bin ich mal ein paar Wochen weg, passieren hier unglaubliche Dinge - da hab ich großen Respekt vor Euren Plänen; aber wer, wenn nicht Ihr ( mit Eurer Auslandserfahrung und sozialem
Engagement) könnte das schaffen. Ich werde Eure Aktivitäten mit Interesse und Spannung verfolgen ( vielleicht wär das ja auch mal was für mich im medizinischen Bereich ).


Jetzt bin ich gerade zurück aus Kolumbien (Cartagena) und freue mich über die angenehmen Schietwettertemperaturen...


Alles Gute und viel Erfolg wünscht Artemisia

R.Einloft 09/25/2012 13:51



Danke für die Blumen, Artemisia. So, so, in Cartagena warst du. Eine wunderschöne Stadt, in der Tat. Kann man
besonders genießen, nach dem das Gefahrenpotential in Kolumbien seit unserer Zeit deutlich gesunken ist. Wir konnten zum Schluss (2003) kaum noch reisen, waren nur ein Mal am Anfang (2000) in
Cartagena. Bezaubernd, diese Mischung aus spanischer und kolonialer Architektur.


Versuch es doch mal mit dem SES. Schau mal hier: http://www.ses-bonn.de/


Liebe Grüße aus dem grauen Tal


RE