Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Andere-Welten oder: Von Einem der auszog aus seinem Dorf und neue Welten kennen lernte

Santa Cruz 2017, die letzte

9. März 2017 , Geschrieben von REinloft Veröffentlicht in #Andere Welten - andere Probleme, #Lateinamerika

MIittwoch Abend. Wir hatten die liebsten Freunde eingeladen, sie wollten mal deutsch essen. M hat Kartoffelsalat gemacht, ich Bouletten. Als Vorspeise gibt's Backofen-Gemüse. Gut, das ist Italienisch, schmeckt aber prima und da Alfredo lange in Italien gelebt hat auch eine kleine Reminiszenz an diese Zeit. Wir hatten 7:00 Uhr angepeilt, waren natürlich fertig. Kurz nach 7 kam Alfredo, kurz vor 8:00 Karen. Die hat den Tisch schön gedeckt und sich geduscht und umgezogen. Jetzt ist es 1/2 9.00. wahrscheinlich kommen sie um 9:00

Sie kamen um 1/2 10. auf der Veranda wurden Drinks gereicht, heißt: ich hab Caipirinhas gemacht. Antonio hatte ein Fertigmix Pisco Sour aus Peru mitgebracht, wir haben mit viel Eis gemixt. Schmeckte etwas sonderbar und im Glas blieben dicke Stücke zurück, die dünneren hingen zwischen den Zähnen. Wir hatten den kleinen Plastikdeckel des Mixers mitgemixt. Um 1/2 11:00 gabs Essen und um kurz vor 12:00 war herzlicher Aufbruch. Kommt bald wieder und so. Gerne.

Santa Cruz 2017, die letzte

Beim Bier einkaufen um die Ecke wieder aufgefallen: nirgends Eile. Sie sitzen in Büros, Geschäften, Läden, an Ecken und Enden, reden miteinander, lässig auf halb zusammenbrechenden Stühlen hingefläzt und wenn Bewegung feststellbar dann durch Luft fächeln mit gefalteter Zeitung.

 

Kinder lieben die Gefahr. Sie lächeln glücklich ohne Helm auf dem Kleinrad zwischen Mama und Papa geklemmt und manchmal hat die Mama noch ein Baby im Arm. Und stehend auf dem Beifahrer-Autositz hat man prächtigen Ausblick, Sicherheitsgurte gibt es, die aber engen nur den Spieltrieb der lieben Kleinen vorne oder hinten im Auto ein. Das Leben ist spannend. Und Maxicosis gibt es schon deshalb nicht, weil dieses Unwort kein Mensch aussprechen könnte.

Wer nicht weiß, ob er lebend die andere Straßenseite erreicht, hat am Abend viel Abenteuer hinter sich.

 

Donnerstag. Letzter Tag. Morgen früh um 5 müssen wir am Flughafen sein. Die Arbeit ist getan. Sie hängt unten an der Wand und muss laufen lernen. Mit der Rektorin der Deutschen Schule hatten wir noch ein herzliches Gespräch. Sie hat Ms Schmuck nach Afrika verortet , gestand ihre Liebe zu dem Kontinent und da war das Eis gebrochen. Die Schule plant Stipendien für "unsere" Schüler als Quereinsteiger zu vergeben. Und ein paar Padrinos müsste auch drin sein, sagt sie, bei 1400 reichen Schülern. Dafür wird sie sorgen. So gehen wir denn wohlgemut von dannen, wohlweislich Hindernisse nicht vergessend aber auch nicht die schöne Zeit mit freundlichen, lieben Leuten.

Schulungsraum

Schulungsraum

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post

Stoer 03/09/2017 21:18

Plastik soll ja leicht verdaulich sein. ;-)

REinloft 03/09/2017 22:50

Ein unvergesslicher Drink :)

REinloft 03/09/2017 22:50

Ein unvergesslicher Drink :)